Ab dem Jahr 2012 soll das Ausdrucken von Tweets, Rezepten oder Ähnlichem über das Smartphone möglich sein. In dem Londoner Design-Studio Berg Cloud wurde ein Thermodrucker entwickelt, der Inhalte aus dem Internet auf einem Endlosstreifen Thermopapier druckt.

Die persönlichen Inhalte sollen in einer App zusammengefasst werden können. Diese ist für das iPhone sowie die Android-Smartphones geplant. Mit nur einem Knopfdruck können über den kleinen Thermodrucker eigene kleine Tageszeitungen, To-do-Listen auf der Basis des Google-Kontos oder Meldungen der Freunde ausgedruckt werden. Die Verbindung mit dem Little Printer erfolgt kabellos und ohne weitere Konfigurationen mit einer kleinen Box, die sich am Router befindet und die Schnittstelle zur Berg Cloud herstellt. Das Vorhandensein eines Rechners ist nicht erforderlich. Die Inhalte, die ausgegeben werden sollen, werden über die App festgelegt.

Der Little Printer ist aus weißen Kunststoff gefertigt und besitzt eine Hochglanz-Oberfläche. Die Vorderseite besteht aus gebürstetem Stahl und rahmt den letzen sichtbaren Ausdruck ein. Der Betrachtungswinkel wird durch zwei kleine Füße an der Vorderseite optimiert. Diese heben den Little Printer an der Vorderseite etwas an. Dies dient gleichzeitig der Papierführung. Außerdem sind die Füße orangefarben und runden das Design des handlichen Druckers ab. Der Erfolg des kleinen Internet-Ausdruckers wird über den Preis des Gerätes sowie des Thermopapiers entschieden. Der genaue Preis sowie ein konkretes Erscheinungsdatum für den Little Printer sind noch nicht bekannt. Zudem stellt sich die Frage, ob das Ausdrucken erforderlich ist, wenn der Nutzer das iPhone oder ein Android-Smartphone bei sich hat, weil diese bereits über To-do-Listen verfügt und Sudokus bearbeitet werden können.

Kommenatar hinterlassen: