Jeder hat eine andere Vorstellung von einem Drucker. Daher muss man hier auch vorher verschiedene Überlegungen erledigen, damit man den besten Drucker finden kann. Es gibt einige Unterschiede bei den Modellen, die schon bei der Funktionsweise, wie Tintenstrahldrucker oder Laserdrucker beginnen.

Damit man auch gezielt auf die richtigen Modelle im Shop zugeht, muss man sich überlegen, wo man den Drucker überhaupt einsetzen will. Dabei sollte man sich auch nicht von den günstigen Schnäppchen irritieren lassen. Man kann nach der Faustformel arbeiten, denn in erster Linie gilt, wer nur Text zu drucken hat, der kommt mit einem Laserdrucker in Schwarz-Weiß am besten. Wenn man jedoch eher ein Drucker für das Büro sucht, der auch Grafiken und Präsentationen ausdrucken sollte und diese auch noch in schönen Farben darzustellen sollte, muss man sich für einen Farblaserdrucker entscheiden. Dieser kommt auch mit umfangreichen Textdokumenten klar und kann diese sehr schnell ausdrucken. Wenn es hingehen darum geht, den Drucker zu Hause einzustehen und hier auch ab und zu eine Grafik ausdrucken zu wollen, dann kommt man mit einem Tintenstrahldrucker am besten. Natürlich sollte man zwischen den jeweiligen Geräten auch die Kosten beachten.

Nicht nur die Kosten beim Kauf, sondern auch die Folgekosten des Druckers müssen mit beachtet werden. Dabei muss man auf die Seitenpreise und den Stromverbrauch eingehen. Daher muss man sich auf der Packung genau informieren und die kleinen Details des Druckers erkennen. Ebenso sollte man sich nach Papier und Patronen oder Toner erkundigen. Auch die Schnittstellen sind für manche sehr wichtig, denn ein Drucker muss nicht nur einen USB-Anschluss haben. Manche wollen den Drucker auch im WLAN benutzen und so entfällt die Verbindung zu Rechner über ein Kabel.

Kommenatar hinterlassen: