Die Fotodrucker gibt es in vielen verschiedenen Varianten. Hier sollte man vorher einen guten Vergleich durchführen, damit man ein geeignetes Modell finden kann. Generell sollte man sich verschiedene Faktoren betrachten. So ist die Frage zu stellen, ob beispielsweise ein PC benötigt wird oder nicht.

Weiterhin ist die Bedienung natürlich wichtig. Diese sollte komfortabel und einfach sein. Bei einigen Modellen legt man einfach die Flash-Speicherkarte aus der Kamera ein oder verbindet den Drucker direkt mit der Kamera. Am besten wählt man dann über ein übersichtliches Display die betreffenden Bilder aus, die dann ausgedruckt werden sollten. Manche Drucker sind sogar so klein, dass sie direkt für den mobilen Einsatz nutzbar sind. Teilweise bekommt man auch gleich Möglichkeiten zur Editierung des Bildes. Die roten Augen lassen sich dadurch zum Beispiel entfernen oder auch andere Bearbeitungen am Bild sind machbar. Teilweise lassen sich verschiedene Layouts mit einbinden oder auch eine Überschrift mit nutzen. Hierbei sollte man sich immer vor Augen halten, dass die Drucker dennoch keinen PC benötigen. Allerdings sind diese Modelle auch im Preis etwas intensiver.

Günstiger bekommt man den Fotodrucker in Zusammenhang mit einem PC. Dabei ist dieser nicht für den mobilen Einsatz gedacht. Teilweise sind jedoch höhere Qualitäten und auch Auflösungen beim Ausdruck möglich. Weiterhin können die Papierkassette und die Patrone größer sein, sodass man diese nicht so oft wechseln muss. In diesem Zusammenhang sollte auch auf das Papierformat geachtet werden und auf die verschiedenen Ports, die man benötigt.

Kommenatar hinterlassen: