Bei häufigem Gebrauch eines Druckers ist mit Sicherheit schnell die Tinte alle. Hier hat man dann zwei Möglichkeiten. Entweder man füllt die Tinte einfach nach, oder man kauft sich gleich eine neue. Dennoch sollte man auch wissen, dass es bei der Qualität sowohl aus beim Preis sehr große Unterschiede geben kann. Wer dennoch sparen möchte und sich mit einer einfachen Qualität anfreunden kann, so ist man hier mit der sogenannten Refill auf der sicheren Seite. Aber Vorsicht ist hier trotzdem geboten, denn die Tinte passt nicht zu jedem Drucker und zu jedem Zweck.

Grundsätzlich ist das Nachfüllen einer Tintenpatrone um einiges billiger, da nur der Inhalt und nicht die gesamte Patrone erneuert werden muss. Wer zudem noch ein wenig Geschick beweist, kann seine Patronen eigenhändig auffüllen. So lassen sich ganz einfach bis zu 90 Prozent gegenüber dem Herstellerpreis einsparen. Dennoch sollte man nach dem Nachfüllen erst einmal einen Testdruck vollziehen, um sicher zu gehen, dass das Nachfüllen auch ohne Probleme funktioniert hat. Anders als bei einem Tintenstrahldrucker sollte man das Nachfüllen bei einem Laserdrucker lieber einen Fachmann überlassen, da dies noch aufwendiger und komplizierter ist. Das Refill ist sehr praktisch und vereinfacht das Auffüllen leerer Tintenpatronen um einiges. Dennoch sollte man sich im Vorfeld darüber informieren, ob die Tinte auch für den eigenen Drucker geeignet ist.

Insgesamt ist dies aber eine sehr günstige Alternative, als wenn man eine komplette neue Patrone kaufen muss. Diese kann schon einmal je nach Marke weit über die dreißig Euro kosten und diese kann man sich doch lieber ersparen.

Kommenatar hinterlassen: