Dell bringt mehrere Drucker auf den Markt und die meisten sind Standard-Geräte. Aber es sind auch Drucker dabei, welche zum Beispiel auf der neuen LED-Technologie basieren und vor allem für den Kunden vorteilhaft sein sollen. Immer mehr Hersteller greifen zu dieser Technik, da sie nicht nur für die großen Druckaufträge in Firmen gut nutzbar sind, sondern auch im heimischen Büro.

Dell hat die LED-Drucker auf den Markt gebracht, um den Kunden die Arbeit im heimischen Büro ein wenig zu erleichtern. Dazu gehört vor allem die Zeitersparnis beim Druckvorgang sowie auch die Qualität. Als wäre das nicht genug, ist auch ein gutes Preisleistungsverhältnis vorhanden, sodass man als Kunde die Möglichkeit hat, einfach sein Geldbeutel zuschonen. Der neue Dell 1250c bietet ein kompaktes und modernes Design und hat ein Druckvolumen von 12 Seiten in Schwarzweiß und 10 farbige Seiten in der Minute. Bei dem Gerät kann ausreichend Papier in das dafür vorgesehene Papierablagefach gelegt werden. Der neue 1355cn/cnw Drucker in diesem Sortiment ist ein 4-in1-Drucker. Er kann drucken, scannen, kopieren und faxen und somit werden diverse Geräte im heimischen Büro durch eins ersetzt. Das schafft Platz und eine entspanntere Atmosphäre. LED-Drucker von Dell sind zudem energiesparend. Auch wenn ein größerer Druckerauftrag ansteht, kann dennoch an Nebenkosten gespart werden, im Vergleich zu einem herkömmlichen Drucker.

Die Geräte sind erschwinglich und liegen zwischen 160 und 230 Euro. Somit muss man sich nicht einmal in Unkosten stürzen, sondern kann wirklich seinen Geldbeutel schonen.

Kommenatar hinterlassen: