Der Fotodrucker Selphy CP810 des Herstellers Canon kann nicht nur mit Tinten, sondern zudem mit Farbfolien betrieben werden, die nach dem Thermosublimationsverfahren arbeiten. Des Weiteren kann das Gerät dank des Akkus an jedem Ort eingesetzt werden.

Der Drucker ist mit einem großen Display versehen, das 2,7 Zoll misst. Über dieses werden die Bilder von der eingesteckten Speicherkarte ausgewählt. Eine einfache Bildbearbeitung ist mit dem neuen Gerät ebenfalls direkt über das Display möglich. Außerdem nimmt der „Auto Image Optimizer“ automatisch Korrekturen bezüglich der Helligkeit und des Kontrastes der Bilder vor. Manuelle Korrekturen sind ebenfalls wahlweise verfügbar. Die Gesichtserkennung nimmt beispielsweise Weichzeichnungen an den Hautpartien vor. Außerdem kann der Selphy CP810 nicht nur mit einer Speicherkarte, sondern zudem über Pictbridge-kompatible Kameras oder Camcorder kommunizieren. Der Drucker verwendet Papier in einer Größe von 148 x 100 mm. Des Weiteren sind Fotos in Kreditkartengröße druckbar.

Das Thermosublimationsverfahren verwendet aufeinanderfolgend Folien in den Farben Cyan, Magenta und Gelb. Diese verfügen über die gleiche Größe wie das Papier, das beruckt wird. Der Thermodruckkopf erhitzt die Folie so stark, dass sich die Farbe an den erhitzen Stellen mit dem Papier verbindet. Im Anschluss wird der bedruckte Bereich mit einem glänzenden Schutzfilm überzogen und die Ausdrucke sind direkt wischfest. Der Canon Selphy CP810 soll ab Mitte Mai 2012 für ca. 110 Euro erhältlich sein. Der Akku ist als Zubehör verfügbar und kostet rund 65 Euro.

Kommenatar hinterlassen: