Auf dem technischen Markt gibt es derzeit die unterschiedlichsten Marken von den unterschiedlichsten Herstellern. Dennoch filtern sich ganz deutlich vier Marken besonders heraus. Dies wären vor allem, Canon, Samsung, Brother und HP. Diese Drucker werden von den Kunden am häufigsten gekauft. Über Dreiviertel dieser Top-100-Produkte im Preisradar entfallen in Kalenderwoche 3 diese vier Anbieter. Fast alle vier Anbieter sind mit ihren Geräten in der Top-100-Liste fast mit gleicher Anzahl vertreten. Eine Ausnahme macht aber dennoch das Unternehmen von Canon. Hier sind allein sechs Drucker unter den Top-10 von diesem Anbieter vertreten.

Im Ranking nehmen die ersten vier Plätze die Tintendrucker von Canon ein. Darunter ist auch das Multifunktionsgerät von PIXMA MP640. Dieser vielseitige Drucker wird in den Geschäften mit einem zufriedenstellenden Preis von 154 Euro angeboten. Dies ist für einen Multifunktionsdrucker recht günstig. Zudem nimmt dieser Drucker bereits seit November 2009 diesen Platz ein. Eine attraktive und vielseitige Produktplatte hat aber nicht nur Canon zu bieten, sondern auch Brother macht hier viel Konkurrenz. Nahe zu jeder vierte Drucker unter dem Top-100 im Preisradar ist von Brother. Während Canon überwiegend mit Tintenstrahldruckern vertreten ist, so verteilt Brother sich mit Laser- und Tintengeräten. Neben elf Tinten-Multifunktionsgeräten finden sich noch dazu neun Monochrom- und vier Farblaserdrucker im Preisradar.

Es wird bei diesem Preisradar sehr deutlich, wer von diesen Unternehmen die Nase vorn hat und mit seinen qualitativ hochwertigen Geräten und einem ansehnlichen Preis punkten kann. Vor allem jetzt in der Krise ist es für jedes Unternehmen wichtig, sich mit den verschiedensten Geräten vor einer Insolvenz zu schützen.

Ein Kommentar to “Canon, Samsung, Brother und HP sind beliebtesten Druckermarken”

  1. Durch richtige Pflege streifenfrei drucken | Günstiger Drucken meint:

    […] allem bei den Druckern ist eine richtige Reinigung sehr von Vorteil. So kann man Fehldrucke mit Streifen oder […]

Kommenatar hinterlassen: