Der Canon Drucker PIXMA iP 2700 ist derzeit mit einem Preis von 35 Euro nicht nur sehr günstig in der Anschaffung, seine Druckerpatronen sind außerdem die preiswertesten auf dem Markt.

Das Traditionsunternehmen mit Hauptsitz in Japan verwendet bei diesem Modell schwarze Pigmenttinte. Selbst kleine Bildelemente oder Buchstaben werden präzise dargestellt. Darüber hinaus liefert der günstige Drucker überzeugende Fotoqualität. Die Farbausdrücke kommen ohne das störende Raster aus. Allerdings muss man bei diesem Sparpreis kleine Abstriche in der Druckerausstattung machen. Ein Display für Vorschaubilder fehlt, ebenso Anschlüsse für einen USB-Stick oder Speicherkarten. Fotos lassen sich also nicht direkt von der Speicherkarte der Kamera drucken. Außerdem gibt es bei dem Drucker keine Möglichkeit, ihn über WiFi mit dem Internet zu verbunden. Er wird ganz klassisch per USB-Kabel an den Rechner angeschlossen.

Auf der anderen Seite überzeugt Canon mit dem Zubehör. So findet sich im Lieferumfang ein Software-Paket, mit dem man Bilder vor dem Druck bearbeiten kann. Der Vorteil: Kleine Fehler wie rote Augen auf einem Portraitbild können im Vorfeld beseitigt werden. Der Druck erfolgt in durchschnittlicher Geschwindigkeit. Teure Modelle können mit einer höheren Druckgeschwindigkeit aufwarten. Im Durchschnitt liegen auch die Kosten für den Druck. Man muss pro Textblatt 4,4 Cent und für ein Farbbild oder Foto 1,41 Euro einkalkulieren. Laut Hersteller dauert der brillante Farbdruck rund 55 Sekunden.

Besonders beeindruckend ist das schlanke Design. Er ist damit äußerst platzsparend und passt auf jeden Schreibtisch. Canon empfiehlt das Modell Familien, Schülern und Studenten.

Kommenatar hinterlassen: