Der Gerätehersteller Brother hat insgesamt fünf neue Multifunktionsgeräte beziehungsweise Drucker vorgestellt, die tintenbasiert arbeiten. Sie sollen vergleichbare Geschwindigkeiten erreichen wie Laserdrucker. Zu den Besonderheiten der neuen Brother-Drucker gehört das Druckwerk im Querformat. Dadurch wird das Papier von den Geräten nicht längs, sondern quer eingezogen.

Dank dieser Technik muss der Druckkopf je Seite seltener abbremsen und weniger häufig zum Zeilenanfang zurückspringen. Diese Zeitersparnis ermöglicht ein höheres Ausgabetempo. Laut Hersteller sind Stromverbrauch und Geräuschentwicklung bei den fünf neuen Geräten deutlich geringer als dies bei klassischen Hochformat-Druckwerken der Fall ist. Das erste Modell mit Querformat-Druckwerk ist mit dem MFC-J4510DW bereits im Handel zu finden.

Nach Angaben von Brother druckt das Gerät insgesamt bis zu 20 Schwarzweiß- sowie 18 Farbseiten je Minute. Im Vergleich zu vielen anderen Farblasern arbeitet es demnach deutlich schneller. Brother hat die unverbindliche Preisempfehlung mit 250 Euro angegeben. Der MFC-J4510DW verfügt für den Anschluss an den Computer über einen USB-2.0-Port. Via WLAN oder Fast-Ethernet kann der Drucker ins Netzwerk eingebunden werden.

Die Papierkassette des MFC-J4510DW verfügt über ein Volumen von 150 Blatt. Der automatische Vorlageneinzug fasst maximal 20 Blatt. Brother hat sich bei dem MFC-J4510DW für eine Multifunktionszufuhr entschieden, die für einzelne Seiten zum Einsatz kommt. Sie kann auch für Seiten im DIN-A3-Format genutzt werden. Die Druckauflösung beläuft sich auf 6000 x 1200 dpi. Brother hat den MFC-J4510DW mit einem Duplexdruck versehen.

Wie bei sämtlichen Geräten dieser Klasse kann der Drucker über einen LCD-Touchscreen bedient werden. Das LCD-Display verfügt über eine Diagonale von 3,7 Zoll. Über das Display kann beispielsweise die Scan-Funktion des Gerätes gesteuert werden. Gleichzeitig können die Nutzer über dieses angeben, ob Dateien per Mail verschickt werden sollen. Dateien können über das Display auf einer Speicherkarte, einen USB-Stick oder in einem eigenen Netzwerk abgelegt werden.

Brother hat offen gelassen, wann die anderen Geräte in den Handel kommen werden. Das Angebot soll um insgesamt vier weitere Geräte mit Querformat-Druckwerk ergänzt werden. Bislang sind bei diesen Modellen lediglich einzelne technische Spezifikationen bekannt. Der DCP-J4110W kann demnach pro Minute bis zu 18 Schwarzweiß-Seiten ausgeben. Je Minute sind außerdem 16 Farbseiten möglich. Auch bei diesem Gerät beläuft sich die maximale Druckauflösung auf 6000 x 1200 dpi.

Kommenatar hinterlassen: