Der neue Tintenstrahldrucker von Brother gilt als einer der schnellsten Modelle auf dem Markt. Er druckt bis zu 100 A4-Seiten in der Minute. Brother hat das Gerät zu seinem 50. Geburtstag vorgestellt.

Neben der Neuvorstellung gibt Brother bekannt, dass der Konzern in den Webconferencing-Markt einsteigt. In Berlin präsentierte das Unternehmen sich und den Monochromdrucker. Das Gerät soll seinen Einsatz in erster Linie in Unternehmen finden. Hier ist die Auslastung bei einem hohen Druckaufkommen gewährleistet. Der Tintenstrahldrucker stellt damit eine gute Alternative zum Laserdrucker dar.

Die Argumente des Herstellers für ihren Hochleistungsdrucker liegen in seinem hohem Arbeitstempo, das bisherige Modelle von Konkurrenzunternehmen schlägt. Daneben verbraucht das Gerät gerade einmal die Hälfte der Energie wie ein Laserdrucker. In den kommenden 12 Monaten erscheint das Modell im Handel. Brother setzt auch weiterhin auf im Hauptgeschäft auf Monochrom- und Farbmultifunktionsgeräten, dennoch soll die Diversifizierung einen großen Teil des zukünftigen Geschäfts einnehmen. Das Unternehmen möchte vom reinen Druckergeschäft weg zu Variationen wie beispielsweise mobilen Scannern mit einem Gewicht von 345 Gramm. Die neuen netzwerkfähigen Dokumentenscanner des Anbieters erscheinen bereits in den nächsten Wochen.

Brother setzt sich als Ziel, bis zum Jahr 2015 einen Umsatz von fünf Milliarden Euro zu erreichen. Daher sind neue Produktkategorien nötig, die den Geschäftszweig „New Business“ angehören. Eine Webkonferenz-Software macht dabei den Anfang. Die Spezialbrille „Air Scouter“ ist im japanischen Raum bereits erhältlich. Die Brille zeigt Installationsanleitungen im eigenen Sichtfeld.

Kommenatar hinterlassen: