Das Brother MFC-7360N Multifunktionsgerät kostet im Handel rund 140 Euro. Es vereint einen Drucker, Kopierer, Fax und Scanner in sich. Die Druckauflösung beläuft sich auf bis zu 2400*600 ppi und es können bis zu 24 Seiten pro Minute gedruckt werden. Auf dem zweizeiligen Display mit 16 Zeichen werden aktuelle Informationen zum Druckvorgang und die Einstellungen angezeigt. Der automatische Vorlageneinzug (ADF) hat ein Fassungsvolumen von bis zu 35 Blatt. Der Stromverbrauch liegt Herstellerangaben zufolge bei 445 Watt.

Vielseitig einsetzbar

Die integrierte 10/100BaseTX LAN-Schnittstelle erlaubt es den Drucker ohne Probleme in ein bestehendes Netzwerk zu integrieren. Die Betriebssysteme Microsoft Windows, Apple MacOS X und Linux werden unterstützt. Lokal wird der Brother MFC-7360N per USB 2.0-Datenkabel an einen PC, Notebook oder Netbook angeschlossen. Der Hersteller hat den Druckerspeicher auf 32 Megabyte festgelegt und kann nicht erweitert werden. Das Fassungsvermögen der Papierkassette beträgt 250 Blatt und es steht ein Einzelblatteinzug zur Verfügung.

Das DIN A4 Vorlagenglas ermöglicht das Kopieren gebundener Dokumente wie zum Beispiel Bücher. Es stehen zahlreiche Einstellungen zur Verfügung. Die Laserfax-Funktion bietet eine Sende- und Empfangsleistung von bis zu 14.400 bps. Im Kurzwahlspeicher können 200 Faxnummern gespeichert werden. Zusätzlich ist eine PC-Faxfunktion verfügbar mit welcher aus jedem Programm heraus ein Fax gesendet werden kann. Der Farbscanner arbeitet mit einer Auflösung von maximal 2400*600 dpi und 24 Bit Farbtiefe, wodurch eine hohe Scanqualität gewährleistet ist. Der Toner reicht zum Ausdruck von 700 Seiten und muss dann ausgetauscht werden. Aufgrund seiner kompakten Abmessungen und Leistungsdaten eignet er sich optimal für kleine Firmen, Vereine und Privatanwender.

Kommenatar hinterlassen: