Immer wieder werden Drucker genauer unter die Lupe genommen, damit sich die Kunden vor einem Kauf orientieren können. Jetzt wurde der Brother DCP-385C genauer getestet. Im voraus lässt sich schon bemerken, dass es sich dabei um ein sehr zuverlässiges Produkt handelt.

Auch wenn der Drucker von Brother sehr ordentlich und zuverlässig arbeitet, ist er sehr langsam. Für ein einseitiges Textdokument benötigt der Drucker von Brother insgesamt 32,83 Sekunden. So werden in knapp einer Minute gerade einmal zwei Seiten gedruckt. Andere Geräte schaffen mitunter mehr als 30 Seiten. Die langsame Geschwindigkeit liegt aber daran, dass der Drucker das Papier aus der Ablagefläche nach oben holen muss. Zudem verwendet das Gerät Tinten, die über ein Röhrchensystem mit dem Permanentdruckkopf verbunden sind. Auch das kostet sehr viel Zeit, bevor das erste Blatt gedruckt werden kann. Im Fotodruck kann hinsichtlich der Geschwindigkeit ebenfalls nicht besonders gut überzeugt werden. Allerdings ist die Qualität sehr gut. Insgesamt hat das Gerät eine sehr kompakte Form. Im heimischen Büro findet der Brother DCP-385C sicher immer einen Platz. Angeschlossen wird er über ein USB-Kabel mit dem Computer. Über ein Display lassen sich alle Einstellungen vornehmen und noch einmal überprüfen. Fehldrucke lassen sich somit vermeiden, vor allem da das Drucken mit dem Brother recht preisintensiv ist.

Der Drucker ist sehr gut für das heimische Büro geeignet. Er bringt alle nötigen Funktionen mit. Wer keine großen Druckaufträge verarbeiten muss und auf qualitative Ausdrucke wert legt, der dürfte zufrieden sein.

Kommenatar hinterlassen: