Immer wieder entwickelt sich die Technik weiter und überrascht uns mit neuen Ideen, welche uns den Alltag verschönern und erleichtern sollen. Sony hat sich auch wieder erweitert und präsentiert seinen digitalen Bilderrahmen mit dem DPP-F700 um ein weiteres Modell.

Dieses Mal hat sich der japanische Elektronikkonzern jedoch etwas ganz besonderes ausgedacht und spendiert dem sieben Zoll großen Bilderrahmen mit einer Auflösung von 800 x 400 Pixeln im 16:10-Format einen eingebauten Drucker. Somit können die schönsten Erinnerungen oder die Schnappschüsse der Liebsten laut Sony, innerhalb von 45 Sekunden auf 4 x 6 Zoll ausdrucken. Aber auch nicht nur bei der Bildeinspeisung gibt sich Sony großzügig. Das Gerät liest nicht nur den hauseigenen Memory Stick PRO Duo, sondern auch die gängigsten Speicherkartenformate der Konkurrenz. Egal, um was für Speicherkarten es sich handelt, dieser Bilderrahmen ist ein echtes Multitalent. Dennoch soll der Bilderrahmen ja nicht nur als Drucker verwendet werden, sondern soll auch seinen Funktionen als Bilderrahmen gerecht werden. Sony stattet dieses Kombigerät mit einem internen Speicher von insgesamt einem Gigabyte aus. Dies ist mit Sicherheit das praktische Gerät, welches es jetzt auf dem Markt gibt, denn wer kann schon behaupten, einen Bilderrahmen zu besitzen, mit welchen man gleich noch Bilder ausdrucken kann.

Nur einen Nachteil hat die ganze Sache. Zum Weihnachtsgeschäft dürfte man allerdings noch nicht mit diesem, Bilderrahmen mit integriertem Drucker rechnen. Erst ab Januar soll das gerät für einen Preis von knapp 200 US-Dollar angeboten werden. Dennoch benötigt der Bilderrahmen noch Farbpatronen, bei welchen sich aber das Unternehmen noch mit den Preisen in Schweigen hält.

Kommenatar hinterlassen: