Bei einem Drucker muss man auch immer darauf achten, wo man ihn aufstellt und wie oft man ihn nutzt. Die meisten haben Drucker gleich neben dem PC stehen. Gerade in Büros ist es jedoch auch üblich, den Drucker im Netzwerk anzuschließen und hier dann das gerät in den Flur zu stellen. So kann jeder an den Drucker herankommen und sich die ausgedruckten Dokumente nehmen.

Der Ort des Druckers sorgt jedoch auch manchmal dafür, dass die Tinte austrocknet. Daher sollte man ihn immer ein einem gut klimatisierten Raum stellen und nicht direkt neben einen Heizkörper. Dieser gibt zu viel Wärme auch an den Drucker ab und es kommt schnell dazu, dass die Tinte nicht mehr zu verwenden ist. Auch der Luftzug an einem Fenster kann manchmal nicht gut für das Gerät sein. Hier ist es oftmals zu feucht für den Drucker, sodass im schlimmsten Fall auch die Technik versagen kann. Ein Drucker gehört ebenso wenig in einen Schrank. Dabei kann es schnell passieren, dass der Drucker zu heiß wird. Vor allem die Laserdrucker produzieren sehr viel Wärme, die im Schrank nicht abgeleitet werden kann. Daher ist der Drucker nicht kühl genug. Es kann sein, dass der Lüfter ständig läuft, auch wenn man nicht druckt, und der Drucker auch meist hier zu warm wird. Manchmal kann es auch passieren, dass er gar nicht drucken will.

Über den Verbrauch an sich gibt es beim Ort nicht viel zu sagen. Man spart jedoch schon alleine sehr viel Strom und Zeit, wenn der Drucker an einem geeigneten Ort steht. Vor allem die Laserdrucker sollten immer gut gelüftet stehen, da die auch Dämpfe abgeben. Wenn man viel gedruckt hat, kann man den Raum auch noch kurz durchlüften, sodass sich das Gerät schneller mit abkühlt und wieder frische Luft im raum existiert. Zu kalt sollte der Drucker jedoch auch nicht stehen. Das ist in manchen Fluren der Fall.

Kommenatar hinterlassen: