Es kommt der Tag, an dem der alte Drucker den Geist aufgibt oder er entspricht einfach nicht mehr den Anforderungen. Er muss dann entsorgt werden. Spätestens hier stellt sich die Frage, wo man den alten Drucker hinbringen kann, denn der kann nicht einfach in den Hausmüll. Das ist grundsätzlich verboten. Ein Drucker zählt zum Elektronikschrott, bzw. die Kartuschen zum Sondermüll.

Es bieten sich einige Varianten an, ihn richtig zu entsorgen. Manche Hersteller nehmen die alten Geräte auch zurück. Allerdings ist das leider nicht überall der Fall, denn es werden meist nur die zurückgenommen, die den sogenannten Blauen Engel besitzen. Dieser zeichnet die Umweltfreundlichkeit aus. Eine weitere Möglichkeit ist der Wertstoffhof. Hier kann der Drucker einfach abgegeben werden und dieser wird dann fachgerecht entsorgt. Somit schadet man nicht der Umwelt und die Kunststoffteile des Druckers können beispielsweise eingeschmolzen und neu verwendet werden. Die Patronen und der Toner werden in einem Sonderverfahren entsorgt. Ist der Drucker aber noch funktionstüchtig und ist nur den eigenen Ansprüchen nicht mehr gerecht, dann kann das Gerät auch in einem Auktionshandel angeboten werden. Menschen, die auf der Suche nach einem günstigen Drucker sind, können dann getrost zugreifen.

Es gibt verschiedene Wege seinen Drucker zu verwerten. Man muss nur die für sich passende Variante heraussuchen.

Kommenatar hinterlassen: